Ganzjahresreifen – Nachteile im Sommer und im Winter

Bild: © Urheber einsetzen / stock.adobe.com

Bei den Ganzjahresreifen handelt es sich um Autoreifen, welche sowohl im Winter, als auch im Sommer verwendet werden können. Es gibt zwar in Deutschland ein Gesetz der Winterreifepflicht, doch sind die Ganzjahresreifen, auch Allwetterreifen genannt, ein Sonderfall. Es ist gesetzlich erlaubt, diese Reifen auch im Winter zu fahren.  Generell sind Ganzjahresreifen wohl für viele Autofahrer interessant, denn sie müssen zum Wechsel der Jahreszeiten nicht getauscht werden. Die Fahrer verwenden die gleichen Autoreifen im Sommer und im Winter. Häufig sind Autofahrer jedoch nicht hinreichend über die Nachteile der Ganzjahresreifen informiert.

Die Ganzjahresreifen sind nicht so gut wie Sommerreifen im Sommer und auch nicht so gut wie Winterreifen im Winter. Im Vergleich zu normalen Reifen ist der Abrieb im Sommer deutlich höher und im Winter haben sie nicht die besten Eigenschaften der Winterreifen auf Schnee. Es sollte also vor allem der Sicherheitsaspekt Beachtung finden. Auf Ausflüge in Gegenden mit sehr viel Schnee sollte man als Nutzer von Ganzjahresreifen eher verzichten. Besonders interessant sind die Reifen für das ganze Jahr somit für Fahrer, die in Regionen leben, wo die Temperaturunterschiede zwischen Winter und Sommer nicht sehr hoch sind. In vor-alpinen oder alpinen Regionen ist dies natürlich nicht möglich, denn in den alpinen und vor-alpinen Regionen sind sehr hohe Temperaturunterschiede keine Seltenheit. Aber in der Nähe von Küsten wie beispielsweise Ost- und Nordsee könnte dies unter Umständen der Fall sein. Allerdings haben die letzten Jahre gezeigt, dass man sich auf eher mildes Wetter auch an den Küsten nicht verlassen sollte.

Bestseller Nr. 1
Nexen 16912NX N'blue 4Season 195/65R15 91H Allwetterreifen*
  • Kraftstoffeffizienz: E
  • Nasshaftung: B
  • Geräuschemission: 68 db
AngebotBestseller Nr. 2
Goodyear vector 4seasons gen-3 , ganzjahresreifen 205/55R16 91V*
  • Nach geltendem deutschem Recht werden Reifen vom 01.01.2018 oder später als Winterausrüstung anerkannt, wenn sie das Schneeflockensymbol...
  • Besserer Grip im Schnee
  • Kürzerer Bremsweg & bessere Lenkbarkeit im Trockenen
Bestseller Nr. 3
Goodride Z-401 205/55 R16 94V Ganzjahresreifen GTAM T274431 ohne Felge*
  • Goodride Z 401 205/55 R16 94V Ganzjahresreifen GTAM T274431 ohne Felge - Der Preis gilt für einen Reifen ohne Felge, je nach...
  • Reifenbreite: 205 mm | Reifenquerschnitt: 55 % | Felgenbreite: 16 Zoll | Traglastindex 94 (670 kg maximale Tragfähigkeit) |...
  • Bitte vergleichen Sie die angebotenen Reifen mit denen an Ihrem Fahrzeug. Häufig ist eine andere Größe am Fahrzeug montiert, als bei...

Auch für LKW-Fahrer können sich Ganzjahresreifen lohnen, denn hier ist der Wechsel der Reifen sehr aufwendig und benötigt deutlich mehr Zeit als bei PKWs. Ob dies allerdings die Sicherheitsaspekte aufwiegt ist mitunter fraglich. Außerdem gibt es in unterschiedlichen Ländern verschiedene Gesetze. Beispielsweise gilt in Österreich für einen LKW mit mehr als 3,5 Tonnen auf der Antriebsachse die Pflicht von Winterreifen.

Aufgrund der Tatsache, dass der Abrieb im Vergleich zu den normalen Sommerreifen bei den Ganzjahresreifen deutlich höher ist, lohnen sich die Ganzjahresreifen auch finanziell nicht wirklich. Wirtschaftlich lohnen sich Ganzjahresreifen nur für Wenigfahrer, da sie ihre Reifen wahrscheinlich nie auf die Mindestprofiltiefe verschleißen werden und deshalb nie neue Winter- oder Sommerreifen kaufen müssen. Es ist also eher empfehlenswert, dass Autofahrer Winterreifen und Sommerreifen verwenden, denn in der Regel überwiegen die Nachteile der Ganzjahresreifen.

Bild: © Urheber einsetzen / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API