Windschutzscheiben Glossar

Windschutzscheiben für Automobile – Glossar

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass eine Reparatur oder der Austausch der Windschutzscheibe Ihres Autos ordnungsgemäß durchgeführt werden, werden Ihnen einige Begriffe begegnen, die Sie noch nicht kennen. Dieses Glossar soll Ihnen helfen, indem es die Begriffe für Laien und für bei der Reparatur oder dem Austausch von Windschutzscheiben Unerfahrene möglichst hilfreich erklärt.

A-Säule: Derjenige Teil der Karosserie an beiden Seiten der Windschutzscheibe, der das Dach unterstützt.

After Market oder Aftermarket: Ein englischer Begriff, der jegliche Fahrzeugteile bezeichnet, die nicht vom Fahrzeughersteller selbst produziert wurden.

Vergüten: Ein Prozess, in dem Glas erhitzt und dann langsam abgekühlt wird, wodurch innere Spannungen abgebaut werden und die Bruchgefahr abnimmt. Vergleiche auch getempertes Glas.

B-Säule: Derjenige Teil der Karosserie der das Dach stützt und sich hinter der A-Säule befindet. In den meisten Autos befindet sich die B-Säule zwischen den Vorder- und den hinteren Türen.

Bull’s Eye oder Kuhauge: Kreisrunder Glasschaden, verursacht durch einen Stein (oder ein anderes Objekt), typischerweise mit einer kraterförmigen Vertiefung in der äußeren Glasschicht.

C-Säule: Dieser Begriff bezeichnet normalerweise denjenigen Teil der Karosserie beidseits der Heckscheibe, der das Dach des Fahrzeugs hält. Allerdings verfügen einige Fahrzeuge über mehr als drei Säulen auf jeder Seite. In diesem Fall bezeichnet die C-Säule das dritte Säulenpaar.

Abplatzung: Glasbeschädigung, verursacht durch einen Stein (oder ein anderes Objekt), bei der ein kleines Glasteilchen aus der Windschutzscheibe heraus geschlagen wird. Lesen Sie mehr über die Reparatur von Abplatzungen.

Kombination von Schadensbildern: Weist eine Windschutzscheibe verschiedene Schadensbilder wie beispielsweise eine Abplatzung, von der Risse ausgehen, auf, bezeichnet man dies als einen Kombinationsbruch.

Aushärtung: Der Prozess, in dem ein Klebstoff aushärtet und seine vorgesehene Widerstandsfähigkeit erlangt. Vergleiche Wartezeit.

Aushärtungszeit: Die Zeit, die ein Klebstoff benötigt, um auszuhärten. In dieser Zeit dürfen Sie Ihr Fahrzeug nicht bewegen. Vergleiche Wartezeit.

DOT : Abkürzung für Department of Transportation. Das ist die für das gesamte Transportwesen zuständige U.S. Regierungsbehörde.

Wartezeit: Die Zeit, in der Sie ein Fahrzeug mit reparierter oder erneuerter Windschutzscheibe nicht bewegen dürfen, um Klebstoffen und Harzen genug Zeit für die Aushärtung zu gewähren.

Riss im Randbereich: Ein Riss, der in max. 5 cm Entfernung vom Rand der Windschutzscheibe beginnt oder den Rand erreicht. Er entsteht normalerweise mit einer Länge von 25 – 30 cm.

Schnell aushärtendes Urethan: Ein Klebstoff für Windschutzscheiben, der schnell aushärtet und die Wartezeit verkürzt. Ein Markenprodukt erlaubt unter idealen Bedingungen eine Wartezeit von 4 Stunden, falls das Fahrzeug mit einem Beifahrerairbag ausgerüstet ist (45 Minuten ohne Beifahrerairbag). Vergleiche auch Wartezeit.

Fliessender Riss: Ein Riss, der im Innenbereich der Windschutzscheibe beginnt (irgendwo außerhalb des bis zu 5 cm vom Rand der Windschutzscheibe reichenden Randbereichs).

Schwarzer Rand: Die in schwarzer Siebdruckfarbe aufgedruckte Umrandung der Scheibe schützt den darunter liegenden Klebstoff vor UV-Bestrahlung durch Sonnenlicht.

Gehärtet: Glas, das einen Prozess durchlaufen hat, der es widerstandsfähiger und weniger bruchanfällig macht. Vergleiche auch getempertes Glas.

Einschlagpunkt: Der Punkt, an dem ein Objekt auf der Windschutzscheibe auftrifft und einen Schaden verursacht. Normalerweise platzt an dieser Stelle ein kleines Glasteilchen ab.

Verbundglas: Hiermit sind tatsächlich zwei (oder mehr) Glasschichten gemeint, die durch eine Plastikfolie zusammengehalten werden. Wenn das Glas bricht, haften die Bruchstücke meist an der Plastikfolie. Die Verletzungsgefahr für Menschen wird dadurch verringert. Die Plastikfolie kann auch vermeiden, dass Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug geschleudert werden.

Lichtdurchlässigkeit: Der Anteil des Lichts, der das Glas durchdringt. Für die meisten Fahrzeugscheiben muss dieser Anteil mindestens 70% erreichen.

Nitrilhandschuhe: Spezielle Handschuhe, die gegen Lösungsmittel, Urethane, Säuren und Harze schützen. Monteure von Windschutzscheiben tragen normalerweise diese Art Handschuhe.

OEM: Abkürzung für “Original Equipment Manufacturer”. Damit werden Fahrzeugteile bezeichnet, die entweder vom Fahrzeughersteller selbst oder in dessen Auftrag hergestellt wurden.

Scheibenrahmen: Der Teil der Fahrzeugkarosserie, an dem die Windschutzscheibe anliegt.

Krater: Der Bereich, aus dem Glas herausgeschlagen wurde, nachdem ein Stein oder ein anderer Gegenstand die Scheibe getroffen hat.

Zwischenfolie: Bezeichnung der Kunststofffolie zwischen der inneren und der äußeren Glasschicht einer Windschutzscheibe.

Polyvinylbutyral: Vergleiche PVB.

PVB: Abkürzung für Polyvinylbutyral. Diese Material wird normalerweise zwischen zwei Glasschichten einer Windschutzscheibe (oder anderen Verbundglases) eingesetzt. Es ist eine Art Kunststoff. Vergleiche auch Verbundglas.

Dreieckscheibe: Der Begriff bezeichnet dreieckige Seitenscheiben eines Fahrzeugs, die meist nicht zu öffnen sind und sich vor oder hinter den rechteckigen Teilen der Seitenfenster befinden, die geöffnet werden können.

Harz: Ein durchsichtiges Material, mit dem Risse und Bruchstellen in Windschutzscheiben aufgefüllt werden.

Mindestwartezeit: Der Zeitraum, den Sie abwarten müssen, nachdem eine Windschutzscheibe ersetzt wurde, bevor das Fahrzeug sicher bewegt werden kann. Der Zeitraum hängt vom verwendeten Klebstoff und von anderen Faktoren wie der Luftfeuchtigkeit ab. Selbstverständlich empfiehlt es sich, das Fahrzeug nicht zu bewegen, bis der Klebstoff vollständig ausgehärtet ist. Vergleiche auch Aushärtung.

Sicherheitsglas: Glas, das so hergestellt wird, dass es sicherer ist als normales Glas. Meist wird das durch Härten erreicht (das Glas bricht dann nicht so leicht und entstehende Bruchstücke sind weniger scharfkantig) oder durch Laminieren. Vergleiche auch Verbundglas und getempertes Glas.

Teilweise getöntes Glas: Glas, das nur teilweise getönt ist. Beispielsweise ist der obere Bereich vieler Windschutzscheiben getönt um die Blendung des Fahrers durch Sonnenstrahlen zu reduzieren.

Sternbruch: Mehrfache Risse, die strahlenförmig vom Einschlagpunkt eines Steinschlags ausgehen.

Steinschlag: Eine kleine Abplatzung, die durch einen Stein (oder einen anderen harten Gegenstand) verursacht wird, der die Windschutzscheibe trifft. Aus einem Steinschlag kann mit der Zeit ein langer Riss entstehen.

Spannungsriss: Ein Riss, der ohne Aufprall eines Gegenstandes auf die Windschutzscheibe entsteht. Spannungsrisse entstehen oft bei großen Temperaturschwankungen, beispielsweise wenn Sie bei einem in der Sonne geparkten Wagen die Klimaanlage einschalten. Spannungsrisse entstehen fast immer am Rand der Windschutzscheibe. Sie bilden normalerweise gerade oder leicht gebogene Linien und weisen keine Einschlagstellen auf. Mit einem “Stift-Test” lässt sich unterscheiden, ob es sich um einen Spannungsriss handelt. Führt man einen Kugelschreiber auf dem Riss entlang und spürt dabei irgendwo einen Widerstand, handelt es sich nicht um einen Spannungsriss. Der Grund dafür ist, dass bei Spannungsrissen kein Glas abplatzt und daher keine Vertiefungen entstehen.

Getempertes Glas: Eine Glassorte, die stärker ist als normales. Glas und so aufgebaut ist, dass sie in kleine (statt große, scharfkantige) Teile zerbricht. Getempertes Glas wird durch Erhitzen und rasche Abkühlung erzeugt.

Getöntes Glas: Glas, das einen größeren Anteil des sichtbaren Lichts reflektiert. Dadurch wird Blendung verringert und die Luft hinter der Glasscheibe erwärmt sich nicht so stark

Urethan: Ein Klebstoff, mit dem Windschutzscheiben in Fahrzeuge eingeklebt werden.

Windschutzscheibe: Die Glasscheibe, durch die der Fahrer geradeaus nach vorn blickt. Sie wird aus Verbund-Sicherheitsglas hergestellt.

Scheibenwischerbereich: Der Teil der Windschutzscheibe, der von den Scheibenwischern gereinigt wird.